Pygmäen-Seepferdchen

Hausriff

Tauchen und Schnorcheln am „Angels Canyon“ gilt als DER Geheimtipp. Die Korallenriffe um Penuktukan gehören zu den schönsten Unterwasserlandschaften der Insel Bali. Das Gebiet um das Hausriff des „Teluk Karang“ wurde daher bereits vor längerer Zeit als Unterwasser-Naturschutzgebiet ausgewiesen und ist damit für jegliche Befischung tabu.

Die ersten, großflächig mit Korallen bewachsenen Spalten, Abhänge und Blöcke beginnen bereits wenige Meter vom Taucher­einstieg entfernt.

In Tauchtiefen bis 30 Metern findet man farbenprächtige Felder von Steinkorallen und große Populationen seltener Weichkorallen, die von einer riesigen Zahl unterschiedlichster Fischarten bevölkert werden.

Tauchen am Angels Canyon – atemlos faszinierend und mit Sicherheit viel mehr als nur einen Tauchgang wert!

Tauchplätze

Ob Tauchen im Unterwasserpark vor Menjangan, Tauchen am bekannten Wrack der „Liberty“ vor Tulamben oder Tauchen in den farbenprächtigen Korallengärten vor Amed, die Top-Divespots an der Nordküste von Bali werden im Normalfall mit dem resorteigenen Kleinbus anfahren.

Neben dem großen, abwechslungsreichen Hausriff gibt es in der Nähe des Resorts noch weitere schöne, weitgehend unbekannte Tauchplätze, die je nach den individuellen Wünschen der Gäste mit unserem neuen Powerboot angefahren und betaucht werden können.

Die Tauchguides der „Karang Divers“ kennen die Tauchplätze vor Bali wie ihre „Westentasche“. Sie werden daher keinen der berühmten „Critter“ (Schaukelfische, Geistermuränen, Pygmäenseepferdchen u.ä.) und keine der farbenprächtigen Nacktschnecken verpassen.

Die Unterwasserwelt von Bali ist in erster Linie für seine intakten, artenreichen Korallenriffe sowie für die Vielzahl unterschiedlichster Fischarten und Meeresschnecken bekannt. Mit ein bisschen Glück gibt es aber auch vor Bali Begegnungen mit Schildkröten sowie Großfischen, wie Riffhaien, Mondfischen oder Mantas.

Manta
Tauchbasis

Tauchbasis

Die über 100 m² große Tauchbasis der „Karang Divers“ liegt direkt vor dem Tauchereinstieg zum Hausriff.

Die Tauchgäste erwartet moderne, verlässliche Technik (z.B. Bauer-Kompressor mit pure-air-Technologie und Nitrox-Mischanlage) sowie erst­klassiger Komfort (z.B. hochwertiges Leih­equipment, überdachte Umkleidebereiche etc.).

Ein aufmerksamer, zuvorkommender Servicemit viel Kompetenz, Herz und Humor gehören beim Team der Tauchbasis genauso dazu wie die Sicherheit des Tauchers.

In der Tauchbasis sind aber nicht nur erfahrene Taucher willkommen. Wer einfach mal probieren möchte, findet mit dem in den Pool integrierten, 3 Meter tiefen Tauchbecken eine ideale Möglichkeit, ins Tauchen hinein zu schnuppern. Vielleicht entsteht ja der Wunsch, einen geführten Tauch­gang ins Meer zu unternehmen oder gleich einen Tauchkurs zu belegen.

Die „Karang Divers“ werden von Maggie Vorwerk vom Unterwasserladen Kassel und Kristina Udo gemanagt bzw. geleitet. Die Ausbildung erfolgt nach SSI in Deutsch oder Englisch.

Komfort und Power

Unser kleiner Zodiac hat nach fast 3 Jahren einen „großen Bruder“ bekommen. Ab sofort können sich unsere Gäste in einem neuen, nach unseren Wünschen gefertigten GFK-Boot zu den Tauch- und Schnorchelplätzen der näheren Umgebung fahren lassen.

Eine Einstiegsleiter aus Edelstahl, ein großes Sonnendach, 200-PS Leistung sowie ergonomisch konzipierte Sitzplätze für 8-10 Personen garantieren, dass die Bootsausfahrten der „Karang Divers“ in Zukunft zum komfortablen Vergnügen werden.

Komfort und Power

Qualitäts- und Umweltmanagement

Die Tauchbasis des „Teluk Karang“ hat sich im November 2012 einer freiwilligen, strengen Überprüfung ihres Qualitäts- und Umwelt­managements unterzogen. Nach erfolgreicher Auditierung sind die „Karang Divers“ nun berechtigt, als erstes Divecenter Balis, das Zertifikat „geprüft nach DIN ISO 14001“ auszuweisen.

Das Team des Resorts und die Bevölkerung Penuktukans sind stolz, dass ihre gemeinsamen Bemühungen um lokale Verbesserungen des Natur- und Umweltschutzes und die Optimierung des gesamten Qualitätsmanagements mit einem international anerkannten Gütesiegel belohnt worden sind.